Der World Jewelry Hub ist im Sektor Schmuck, Diamanten und wertvolle Steine das größte und ambitionierteste Projekt der Entwicklungsarbeit in Lateinamerika. Durch die panamaische Regierung wurde eine Freihandelszone ausgerufen, in der die importierten, kommerzialisierten und exportierten Güter frei von Zöllen sind, da sie nicht auf den lokalen Markt strömen. Die ansässigen Firmen sind bei Gewinnen, die durch Re-Exportierung gemacht wurden, ebenfalls von Steuern befreit.

4

Die Diamantenbörse in Panama bietet eine exzellente Gelegenheit für den regionalen Handel und die weltweite Diamantenindustrie, da sie die hervorragende geographische Position Panamas und die gebotenen Serviceleistungen optimal nutzt.

Vorbedingung und unumgänglich für das Funktionieren des Projektes war die Aufnahme von Panama als Mitglied des Kimberley Prozesses, einem Mechanismus dessen Ziel der Kampf gegen den Handel mit Diamanten aus Krisengebieten ist.

Die Diamantenbörse Panama hat sich zur Aufgabe gemacht, die Interessen der Industrie rund um Diamanten, wertvolle Steine, Perlen, Edelmetalle und Schmuck in Lateinamerika durch das Bereitstellen der folgenden Rahmenbedingungen zu fördern:

  • Funktioneller und anerkannter Ort zum Austausch von Diamanten, wertvollen Steinen und Schmuck, in welchem die Händler sich treffen und Geschäfte machen können.
  • Geschäftsklima, welches die Partner der Edelstein- und Diamantenindustrie aus Lateinamerika mit ihren Partnern aus anderen Weltregionen zusammen bringt.
  • Geschäftsklima, dessen Statuten den fairen und transparenten Handel fördern, im Einklang mit den Regelungen des weltweiten Verbandes der Diamantenbörsen.
  • Rahmen, der es seinen Nutzern erlaubt ihre Geschäfte sicher durchzuführen und in dem alle notwendigen Dienstleistungen und Einrichtungen vorhanden sind.
  • Rechtssystem, das den Mitgliedern und Nicht-Mitgliedern einen fairen und schnellen Verkauf erlaubt.
  • Informationsquelle für die Industrie rund um Edelsteine, Diamanten, Perlen, Edelmetalle und Schmuck.
  • Kooperation mit staatlichen Stellen, regionalen und internationalen Organisationen, verwandten Industrien, Einzelpersonen und Kooperationen, mit dem Ziel die Interessen der Industrie in Lateinamerika und der Welt zu vertreten.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.pde.com.pa